2008-03 Sardinien

Aus Markus' Wiki
Version vom 22. Februar 2009, 23:07 Uhr von Markus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frühjahrstörn nach Sardinien

22.03.2008 - 29.03.2008

Urlaubstörn

Toern 2008 03 Sardinien.jpg

Crew:

  • Markus Heller (Skipper, SSS)
  • Natia Kipiani
  • Iwer Baecker
  • Holger Stephan
  • Felix von Held
  • Bartlomiej Borawski (Co-Skipper)
  • Dr. Ulla Schnitzer
  • Dorothea Schnitzer
  • Dirk Raabe
  • Philipp G. Elif (Co-Skipper)
  • Snesana Valtchanova

Schiff:

  • Name: Josefina
  • Werft: Beneteau
  • Bautyp: Cyclades 50.5
  • Baujahr: 2006
  • Rigg: Slup
  • Baustoff: GFK
  • Segel: 110 m²
  • Eigner: (Boomerang Yachting)
  • Heimathafen: Portisco (Sardinien / Italien)
  • Länge: 15,62 Meter
  • Breite: 4,89 Meter
  • Verdrängung: 13670 kg
  • Masthöhe: ca. 20 m
  • Tiefgang: ca. 2 Meter
  • Maschine: 100 HP Yanmar
  • Kapazität Wassertank: 930 Liter
  • Kapazität Dieseltank: 440 Liter
  • Ausgangshafen: Portisco

Waypoints

  • Portisco
  • Porto Cervo
  • Isola Tavolaria di Olbia
  • Golfo Aranci
  • Portisco

Bilder und Links

Gesamt: 107 SM

Schwerwetter mit starken Böen an mehreren Tagen... 35 Knoten Wind beinahe die ganze Woche, teilweise ber 40 Knoten, dazu eine Wellenhöhe von 3,50 Metern bereits nahe an der Küste zwangen uns, unsere Pläne auf eine Überfahrt nach Korsika zu begraben. Recht viel weiter nördlich als Porto Cervo ging nicht. Dafür haben wir in Porto Cervo - unwissentlich - am Privatpier des Aga Khan angelegt und dort eine ganze Nacht verbracht. Am Folgetag haben wir uns jedoch für einen Liegeplatz entschieden, der etwas näher an den Duschen und Toiletten des Hafens gelegen war.

Die schönsten Tage waren der Mittwoch - eine Rauschefahrt mit 30 Knoten Wahrem Wind achterlich und 9 Knoten Fahrt durchs Wasser, also nur etwa 20 Knoten gefühltem Wind nach Süden, und der Freitag, als sich die Elemente wieder etwas beruhigt hatten. Die stete Begleitung mit Delfinen wird uns noch länger im Gedächtnis bleiben: Diese Tiere haben einen Charakter wie Hunde, sind äußerst neugierig und haben immer Lust, mit unserem Schiff zu spielen. Überraschende Wenden und Halsen bei schneller Fahrt machen diesen Tieren merklich Spaß.

Ebenfalls hervorhebenswert ist der exzellente Service von Boomerang Yachting. Wir bekamen einen Kleinbus zur Verfügung gestellt, mit dem wir die Mitsegler von der Fähre und vom Flughafen abholen und die Einkäufe im Supermarkt in Olbia machen konnten. Auch die Basisleiterin, Anna Hochzentner, überzeugte als Atlantikskipperin mit sehr viel Kompetenz und KnowHow. Da dieser Posten nicht mit einer ausschließlich kaufmännischen Fachkraft besetzt war, war sehr angenehm.